Neues Kirchgemeindehaus

Das Thema „Neues Kirchgemeindehaus“ beschäftigte schon die Vorgängerbehörden und ist ein regelmässiges Thema der Kirchenvorsteherschaft, auch an Sondersitzungen.

Braucht es ein neues Kirchgemeindehaus?


Diese Frage wird die Kirchenvorsteherschaft der Kirchgemeinde Tägerwilen-Gottlieben im Rahmen einer Podiumsdiskussion am 31. August in der Evangelischen Kirche in Tägerwilen (20 Uhr) stellen. Die geladenen Diskutanten werden das Thema eines neuen Kirchgemeindehauses vielseitig beleuchten. Daniel Frischknecht begleitet die Diskussion als externer Moderator. Konträre Meinungen und offene Fragen aus dem Publikum sind herzlich willkommen und wir möchten Sie motivieren, an diesem Anlass teilzunehmen.

Welches sind nun die Argumente der Kirchenvorsteherschaft, die für einen Neubau sprechen?

Für unsere Kinder und unsere Jugend soll ein neues Daheim entstehen!

Fakt ist, dass unsere pulsierende Jugendarbeit in absehbarer Zeit keine Räumlichkeiten mehr haben wird. Der in die Jahre gekommene, baufällige Pavillon in Tägerwilen wird nicht mehr lange zu verwenden sein. Die Jugend einer Gemeinde ist ihre Zukunft und es ist in hohem Masse angebracht und notwendig, in diese zu investieren. Deshalb haben wir im neuen Kirchgemeindehaus grosszügige Räumlichkeiten für die Jugendarbeit eingeplant, die die jungen Menschen ganz nach ihrem Geschmack gestalten dürfen!

Für alle Gemeindemitglieder, ob Jung oder Alt, soll es einen Ort geben, wo wir das Miteinander leben können!
Gemeinschaft hat einen hohen Stellenwert. Unser aktuelles Kirchgemeindehaus am Kirchweg 8 hat viele Räume, aber diese sind sehr klein und akustisch problematisch. Menschen, die auf einen Rollator oder einen Rollstuhl angewiesen sind, scheitern derzeit an den Eingangsstufen. Wenn wir in der Kirchenvorsteherschaft neue Veranstaltungen diskutieren und planen, stossen wir immer wieder auf die baulichen Begrenzungen. Deshalb haben wir im neuen Kirchgemeindehaus einen grossen, zentralen Saal vorgesehen, der bei Bedarf mithilfe von Raumteilern in kleine Einheiten unterteilbar ist. Barrierefreiheit ist selbstverständlich. Eine vernünftig ausgestattete Küche mit Lagerraum wird vorhanden sein. Für Familien mit kleinen Kindern wird es einen Kinderraum im Obergeschoss geben, akustisch und visuell mit dem Rest verbunden.

Wir, von der Kirchenvorsteherschaft, träumen gemeinsam mit unseren Angestellten, freiwilligen Mitarbeitern und Kirchbürgern von Veranstaltungen wie Seminare zu verschiedenen Themen, Vorträge, Kinoabende, Evangelisationstage, Buchbesprechungen, Treffen der örtlichen Hauskreise, gemeinsamen Essen, Apèros nach Hochzeiten, Abdankungen und anderen Anlässen, Chilekafi und Seniorenzmittag ganz ohne Teilnehmerbegrenzung und vieles mehr.
Der Saal für 150 Personen bei Konzertbestuhlung, bzw. für 120 Personen an Tischen, hat eine gute Grösse, die in unserem Dorf zur Zeit nicht vorhanden ist. Zu einem moderaten Preis werden wir den Saal auch an örtliche Vereine oder für Feiern von Privatpersonen vermieten.
Schon heute hätten wir an 25 Tagen pro Monat eine Nutzung des Hauses. Dazu kommen noch die vorgängig erwähnten zusätzlichen Nutzungsmöglichkeiten. Die Kosten für das neue Haus sind mit 4 600 000.– Franken veranschlagt. Die Finanzierung ist gesichert, wenn jeder Kirchbürger bereit ist, eine Steuerfusserhöhung von 4% zu akzeptieren und so zu diesem schönen, sinnvollen und notwendigen Projekt beiträgt. Als Beispiel: Ein evangelisches Ehepaar mit einem steuerbaren Jahreseinkommen von 100 000 Franken würde sich jährlich mit 180.– Franken beteiligen. » Weitere ausführliche Informationen, Pläne und Dokumente finden Sie auf unserer Homepage (bitte klicken Sie hier)!

Am 26. September wird die schriftliche Abstimmung entscheiden, ob wir als Evangelische Kirchgemeinde vorwärts in die Zukunft gehen! Gehen Sie mit uns! Lassen Sie uns mutig sein, diesen Mehrgewinn für unsere Kirchgemeinde Tägerwilen-Gottlieben und für unser Dorf zu realisieren!

Geben Sie uns Ihr Ja!

Für die Kirchenvorsteherschaft
Andrea Freund
Präsidentin

Trinitas – Es Huus für alli

Hier finden Sie das Video auf unserem YouTube-Kanal mit dem Titel «Trinitas – Es Huus für alli» erschienen. Darin kommen verschiedene Personen aus der Kirchgemeinde und aus ganz Tägerwilen zu Wort und sprechen über ihre Ideen, Träume, Erwartungen und Hoffnungen in Bezug auf das neue Kirchgemeindehaus.

» Das Video finden Sie hier.

Termine


Bisheriger Planungsstand

  • 2018: Finalisierung Raumprogramm und Ausarbeitung Machbarkeitsstudie durch Firma Plankultur, Frauenfeld.
  • 2019: Auftrag für Begleitung Projektwettbewerb ist an die Firma Plankultur, Frauenfeld, erteilt.
  • Bis Juli 2019: Verabschiedung Wettbewerbsprogramm.
  • Bis Okt. 2019: Bearbeitung Wettbewerb (6 Teilnehmer).
  • Bis Dez. 2019: Jurierung – Ausstellung.
  • Bis Feb. 2020: Weiterarbeit am Siegerprojekt, Rahmenkreditermittlung.
  • 26.09.2021: Urnenabstimmung
Neubau Trinitas
07.04.2021
12 Bilder